CDU-Fraktion unterstützt Sicherheitskonzept der Verwaltung für bevorstehenden Weihnachtsmarkt

25.10.2018

Die CDU-Fraktion unterstützt die Verwaltung in der Umsetzung des Sicherheitskonzeptes für den Essener Weihnachtsmarkt. Wie bereits im letzten Jahr werden Betonquader zum Einsatz kommen, um für eine größtmögliche Sicherheit zu sorgen.

Hierzu erklärt Jörg Uhlenbruch, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Wir teilen die Einschätzung des Ordnungsdezernenten der Stadt Essen, Christian Kromberg, auch in diesem Jahr wieder Betonquader in der Innenstadt aufzustellen, um für die größtmögliche Sicherheit bei Großveranstaltungen wie dem Essener Weihnachtsmarkt zu sorgen. Die Errichtung von versenkbaren Pollern wäre deutlich kostspieliger und würde auf Dauer das Erscheinungsbild der Essener Innenstadt dauerhaft verschlechtern. Daher begrüßen wir ausdrücklich die aktuell seitens der Verwaltung in Kooperation mit allen relevanten Akteuren laufende Ausarbeitung eines nachhaltigen und flexiblen Sicherheitskonzeptes. Ziel muss es sein, Sicherheit herzustellen, ohne dass sie den Essenerinnen und Essenern sowie den Besucherinnen und Besuchern unserer Stadt direkt ins Auge fällt. Erfreulich sind daher die Planungen der Stadt Essen, Sicherheitslösungen künftig durch städtebauliche Maßnahmen zu lösen, die weniger in das Erscheinungsbild eingreifen und stattdessen die Aufenthaltsqualität in unserer Stadt positiv beeinflussen. Dies kann u.a. durch das Aufstellen von Stadtmobiliar oder dem Pflanzen von zusätzlichen Bäumen erreicht werden, um in Zukunft auf Betonquader gänzlich verzichten zu können. Wir unterstützen ausdrücklich den Einsatz der Ordnungskräfte, um das subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen zu erhöhen.“