Glasfaserausbau in Essen – schnell und flächendeckend

29.11.2021

Der Bedarf an Datenübertragungskapazität steigt stetig. Die Fraktionen von CDU und Grünen setzen sich engagiert dafür ein, den Glasfaserausbau in Essen flächendeckend voranzutreiben. Im Februar 2022 soll seitens der Stadt Essen ein entscheidungsreifes Projekt vorgelegt werden. Daran anschließend soll so schnell wie möglich mit dem Ausbau begonnen werden.

Hierzu Fabian Schrumpf MdL, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion: „Wir wollen die zukunftsfähige Smart City Essen gestalten. Mit dem forcierten Ausbau des Glasfasernetzes schaffen wir hierfür die nötigen Voraussetzungen und sorgen für einen entscheidenden Standortfaktor. Mir ist wichtig, dass möglichst alle Bürgerinnen und Bürger vom Ausbau profitieren. Entsprechend haben wir ausdrücklich auch die etwas weniger erschlossenen Quartiere und Straßenzüge im Blick.“

Hiltrud Schmutzler-Jäger, Vorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Unserem Ziel einer flächendeckenden Versorgung mit Glasfaser und dem neusten Mobilfunkstandard für alle Bürgerinnen und Bürger in Essen kommen wir mit dem gesamtstädtischen Glasfasernetzausbau jetzt einen entscheidenden Schritt näher. Digitale Technologien wirken sich auf viele Bereiche unsers Lebens aus. Gerade neue Startups und auch bestehende Unternehmen werden von diesem Technikschub profitieren. Essen als Herz der Metropolregion treibt damit entscheidend die digitale Transformation an.“