Bezirk VI-Zollverein: Katernberg, Schonnebeck und Stoppenberg

Die Bezirksvertretung VI-Zollverein

In der Bezirksvertretung VI-Zollverein stellt die CDU-Fraktion Essen 5 von 19 Mitgliedern. Zu dem Bezirk VI gehören die Stadtteile Katernberg, Schonnebeck und Stoppenberg.

Bezirksvertretung VI - Zollverein - Aktuelles

Im Stadtbezirk VI, zu dem die Stadtteile Katernberg, Schonnebeck und Stoppenberg gehören, liegt eines der bekanntesten Wahrzeichen unserer Stadt: Das UNESCO-Welterbe Zollverein hat sich längst als Tourismusmagnet etabliert und wird jährlich von über 1,5 Millionen Gästen besucht.

Der Stadtteil Schonnebeck in unmittelbarer Nähe der Zeche Zollverein verfügt neben seinen Wohnquartieren über zahlreiche Grünflächen, so z. B. den Hallopark. In Schonnebeck wird zurzeit die Gustav-Heinemann-Gesamtschule neu gebaut. Hiermit setzen wir ein deutliches bildungspolitisches Signal im Essener Norden. Sowohl Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte brauchen ein optimales Lernumfeld und ein modernes Schulgebäude. Die Realschule an der Gelsenkirchener Straße ist inzwischen wieder ein eigenständiger Schulstandort. Hier werden zum Schuljahr 2020/2021 aufgrund der steigenden Anmeldezahlen drei statt bisher zwei Eingangsklassen gebildet. Im Rahmen des Schultoilettenprogrammes werden zurzeit die sanitären Anlagen der Realschule saniert. Mit der Sanierung der Schwimmbadtechnik im Hallenbad Nord-Ost haben wir auch in die Freizeit- und Sportlandschaft im Bezirk Zollverein investiert. Durch den Neubau eines Supermarktes wird die Nahversorgung im Stadtteil verbessert. Auch der Neubau des Jugendzentrums in unmittelbarer Nachbarschaft ist uns wichtig.

Der Stadtteil Stoppenberg wird häufig zuerst mit der Zeche Zollverein in Verbindung gebracht. Schließlich liegt das Welterbegelände inklusive der ehemaligen Kokerei zum größten Teil auf Stoppenberger Gebiet. Eingerahmt von zahlreichen Grünanlagen wie Hallo- und Helenenpark präsentiert sich Stoppenberg mit seinem breiten Angebot an Kindertagesstätten, Schulen und Senioreneinrichtungen, der modernen Bezirkssportanlage Am Hallo, einer guten Einzelhandels-Infrastruktur sowie seiner optimalen Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr als idealer Stadtteil für generationsübergreifendes Wohnen. Der Ausbau der Bezirkssportanlage mit zwei neuen Kunstrasenplätzen und die Sanierung der Sporthalle Am Hallo sorgten für weitere Verbesserungen des Freizeitangebots. Die Ansiedlung des Fachbereichs Gestaltung der Folkwang Universität der Künste mit gut 500 Studierenden und 70 Lehrenden sowie des Verwaltungssitzes der RAG Stiftung mit rund 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Welterbe Zollverein tragen zur Stärkung des Quartiers bei. Die Sicherung der medizinischen Versorgung des Stadtbezirks, die Ertüchtigung der örtlichen Schulen im digitalen und baulichen Bereich, die Entschärfung von Gefahrenpunkten im Straßenverkehr sowie die Optimierung der örtlichen Einkaufsmöglichkeiten stehen weiterhin für uns im Fokus.

Auf Katernberger Gebiet liegt die Schachtanlage 4/5/11 von Zeche Zollverein sowie das sehr erfolgreiche und expandierende Gründerzentrum Triple Z. Der nahe Revierpark Nienhausen soll nach den Plänen des RVR umgebaut und neu konzipiert werden. Dies werden wir positiv begleiten. Die Schulen in Katernberg, Zollvereinschule sowie die Schule am Distelbeckhof und die neu ins Leben gerufene Hauptschule Termeerhöfe müssen renoviert und für einen zukunftsfähigen Unterricht hergerichtet werden. Die dazu gehörigen Schulhöfe müssen umgestaltet und aufgewertet werden.

Bei der Vergabe der Haushaltsmittel der Bezirksvertretung haben wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Unterstützung von Schulen und Kindertagesstätten gelegt. In der Vergangenheit wie auch in Zukunft werden wir die Kitas mit Sachleistungen, wie z. B. bei der Anschaffung von Spielgeräten und bei der Renovierung von Räumen unterstützen.