Bezirk VII: Steele und Kray

Die Bezirksvertretung VII

Die CDU-Fraktion ist in der Bezirksvertretung (BV) mit 5 Mitgliedern vertreten. Frank Stienecker (CDU) ist stellvertretender Bezirksbürgermeister. Zum Bezirk VII gehören die Stadtteile Freisenbruch, Horst, Kray, Leithe und Steele. Im Stadtteil Kray sind mehrere Hauptsitze führender Firmen, z.B. Aldi-Nord, Medion, Medizintechnik Roesner sowie die Glashütte Gerresheimer in Horst ansässig.

BV VII

Mitglieder der Bezirksvertretung VII:
v.l.n.r.: Stefanie Kuhs (Kinderbeauftragte), Nils Sotmann, Frank Stienecker (stv. BBM), Klaus-Dieter Feige (Fraktionsvorsitzender)

 

Bezirksvertretung VII - Aktuelles

Steele ist ein geschichtsträchtiger Stadtteil. Seine Historie reicht bis ins 9. Jahrhundert zurück. Heute ist Steele eines der bedeutenden Mittelzentren in Essen. Die Steeler Fußgängerzone lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Aber Steele hat natürlich noch einiges mehr zu bieten. Die Rad- und Wanderwege entlang der Ruhr sind bei Spaziergängern sehr beliebt. Und Steele verfügt mit dem Kulturzentrum Grend, dem Kulturforum und weiteren kulturellen Einrichtungen über eine bunte Kulturszene.

Mit der Sanierung des Kulturforums konnte im Frühjahr 2020 endlich begonnen werden. Die Stadt Essen investiert rund 2,3 Millionen Euro, um das Gebäude umfassend auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Als CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung haben wir uns mit Erfolg dafür eingesetzt, dass das Kulturforum Steele nicht etappenweise, sondern einmal komplett saniert wird. Mit dem Einbau eines Aufzugs wird die barrierefreie Erreichbarkeit aller Etagen möglich sein. Mit der Sanierung des Kulturforum Steele werden die kulturellen und sozialen Angebote vor Ort verbessert und das ehrenamtliche Engagement gestärkt.

Wir setzen uns auch dafür ein, dass die Weiterentwicklung der Gewerbeflächen am Pläßweidenweg beschleunigt wird, hier insbesondere die Fläche an der Stadtteilgrenze zwischen Steele und Horst. Im Zuge der Weiterentwicklung der Fläche ist auch ein neues Verkehrskonzept für diesen Bereich notwendig.

Steele ist grün und liegt der Ruhr. Die vorhandenen Grünflachen bieten eine hohe Aufenthaltsqualität und bedürfen daher einer intensiven Pflege durch den Fachbereich Grün und Gruga. Der Steeler Stadtgarten als historische Parkanlage sowie die neugestaltete Ruhrpromenade sind beliebte Ausflugsziele, die dauerhaft gut unterhalten werden müssen.

Das Krayer Rathaus oder die Zeche Bonifacius sind beliebte Anlaufpunkte und Ausflugsziele. Das im Jahre 1907 erbaute Krayer Rathaus steht heute unter Denkmalschutz. Die Zeche Bonifacius wird heute gewerblich, gastronomisch wie auch kulturell genutzt. Der Volksgarten und der Mechtenberg sind zwei große Parkanlagen, in denen man Ruhe vom Alltag finden kann.
Mit der Sanierung der Studio-Bühne haben wir die ehrenamtlich organisierte Kulturarbeit gestärkt. In Zukunft setzen wir uns für mehr Aufenthaltsqualität auf der Krayer Platte ein. Auf dem Gelände des ehemaligen Schwimmbads Am Südpark soll Platz für den Bau einer neuen Kindertagesstätte geschaffen werden.
Zur Verbesserung des ÖPNV setzen wir uns für eine Anbindung der Wattenscheider Straße von der Meistersingerstraße bis zur Rodenseelstraße an das Liniennetz der Ruhrbahn GmbH ein.
Freisenbruch ist geprägt von landwirtschaftlich genutzten Flächen und durchzogen von Park- und Grünanlagen. Unser Ziel für Freisenbruch ist eine soziale Ausgewogenheit und ein attraktives Wohnumfeld mit einer guten und ausreichenden Nahversorgung.

Der angrenzende Stadtteil Horst, auch nahe der Ruhr gelegen, in dem einige Gewerbebetriebe ansässig sind, bietet auch ein Stück Naherholung. Ein beliebter und gut besuchter Treff mit Tradition ist seit über 40 Jahren das Bürgerhaus Oststadt. Aktuell wird das Bürgerzentrum umfangreich und zeitgemäß saniert. Die Stadt Essen investiert in neue Decken, eine moderne Beleuchtung sowie die Erneuerung der Toilettenanlagen. Nach der Fertigstellung wird das Bürgerhaus Oststadt im neuen Glanz erstrahlen und als Veranstaltungs- und Begegnungsstätte wieder zur Verfügung stehen.